DEK TQ L verarbeitet Boards mit bis zu 600 Millimetern Länge bei einer Kernzykluszeit von nur 6,5 Sekunden und einer Nassdruckgenauigkeit von 17,5 µm bei 2 CPk. Bildquelle: ASM
Process Lens HD verkürzt die Prüfzeit handelsüblicher Boards um bis zu 70 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen SPI-Systemen, ohne dass Abstriche in der Genauigkeit in Kauf genommen werden müssen. Bil
Die modulare Smart Shopfloor Management Suite Works gibt Elektronikfertigern alle Freiheiten, Komponenten workflowbasiert und schrittweise einzuführen. Bildquelle: ASM

Online Release-Event des SMT-Technologieführers - ASM stellt Neuheiten 2022 im Livestream vor

12.05.2022, 11:14

ASM stellt Neuheiten 2022 im Livestream vor

Zwei Mal pro Jahr stellt Technologieführer ASMPT seine neuesten Innovationen für die Elektronikfertigung per Livestream-Veranstaltung vor. Am 29. Juni 2022 ist es wieder so weit: „ASM Impact - Release Summer 2022“ präsentiert eine Vielzahl an neuen produktivitäts- und effizienzsteigernden Hard- und Softwarelösungen. Dazu zählen eine neue Variante des Hochleistungsdruckers DEK TQ für bis zu 50 Prozent längere Boards, das bis zu drei Mal schnellere SPI-System Process Lens HD, die Smart Shopfloor Management Suite Works oder Softwarelösungen bis hin zum Factory- und Enterprise-Level des ASMPT Tochterunternehmens Critical Manufacturing.

In zwei rund einstündigen Livestream-Veranstaltungen präsentiert ASM am 29. Juni 2022 um 9:00 Uhr und 15:00 Uhr aktuelle Neuheiten an Hard- und Software-Lösungen für die SMT-Fertigung. Während der Vortrags- und Präsentationsrunde können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Ihre Fragen über Chatfunktionen direkt an die ASM Experten stellen und mit ihnen diskutieren.
„Unser Livestream-Format ASM Impact bietet Kunden und Interessenten die einmalige Möglichkeit, sich mit wenig Zeitaufwand umfassend über die Möglichkeiten zu informieren, wie sie ihre Fertigungen noch produktiver, effizienter und resilienter gestalten können“, erklärt Alexander Hagenfeldt, Leiter Global Solutions Marketing bei ASMPT. „Den Rahmen bildet dabei unser modulares, herstellerübergreifendes Automatisierungskonzept Open Automation. Unsere neuen Hard- und Softwarelösungen fügen sich dabei nahtlos in das Konzept ein und machen es so noch einfacher, die eigene Integrated Smart Factory optimal und wirtschaftlich sinnvoll zu verwirklichen“, so Hagenfeldt weiter.

Neue Variante des DEK TQ
Mit dem DEK TQ L steht nun eine Variante des Hochleistungsdruckers bereit, die standardmäßig Leiterplatten mit einer Größe von bis zu 600 x 510mm verarbeitet - eine Steigerung um 50 Prozent im Vergleich zur Standardlösung. Auf einer Grundfläche von nur 1,5 x 1,3 Meter ist der DEK TQ L mit einer Nassdruckgenauigkeit von 17,5 µm bei 2 CPk ebenso präzise wie der bereits eingeführte DEK TQ.

SPI: Geschwindigkeit und Präzision vereint
Mit der HD-Version des bewährten SPI-Systems Process Lens sind Geschwindigkeit und Präzision in der Lotpastenkontrolle keine Gegensätze mehr: Bei einer Auflösung von 20 µm im Highspeed-Modus wird die Prüfzeit eines handelsüblichen Boards um bis zu 70 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen SPI-Systemen reduziert - ohne Verlust der Messgenauigkeit, dank der komplett neu entwickelten Optik. Smart: Per Software kann in den nur unwesentlich langsameren High-Resolution-Modus umgeschaltet werden - die Auflösung liegt dann bei 10 µm. Möglich wird dies durch Features wie dem DLP-Chip mit 20 Millionen einzeln ansteuerbaren Mikrospiegeln für die abweichungsfreie Erzeugung der Moiré-Muster oder dem mit 25 Megapixel hochauflösenden Kamerasystem, das eine Abtastfläche von 50 x 50 Millimeter bietet. Smarte Software und offene Schnittstellen eröffnen dazu die Kommunikation mit Drittanbietersystemen, beispielsweise AOI-Systemen am Ende der Linie. Wichtig für Automatisierungsprojekte: Process Lens lässt sich in Kombination mit der Works Applikation Process Engine zum branchenweit einzigen selbstlernenden SPI-Expertensystem ausbauen, das auf Wunsch den gesamten Druckprozess vollständig autonom stabilisieren, optimieren und proaktiv kontrollieren kann.

Schritt für Schritt zum smarten Shopfloor-Management
Mit der modularen Smart Shopfloor Management Suite Works holen Anwender das Beste aus ihrem ASMPT Equipment heraus: Aufgeteilt nach Workflows, zum Beispiel Materialmanagement, Produktion, Monitoring oder Programmierung, investieren Elektronikfertiger individuell in ihr optimales Softwarepaket. Die Bewertung, was wo und wann benötigt wird, kann dabei rollenbasiert oder nach Einsatzzweck erfolgen - ganz wie es den individuellen Anforderungen entspricht. Das Ergebnis: Erheblich verbesserte OEE (Overall Equipment Effectiveness) durch Workflow-Optimierung, effizienterer Einsatz von Mitarbeitenden und optimierte Prozesse durch Automatisierung. Egal ob beim Aufbau am Anfang oder später bei Erweiterungen: Die standardisierte Integrationsplattform hält den Aufwand gering und macht die Implementierung einfach.

Lösungen auf Factory-Level
Das ASMPT Tochterunternehmen Critical Manufacturing, ein auf die Elektronikfertigung spezialisierter Softwareentwickler, stellt verbesserte und neue Lösungen von der Maschinen- bis zur Unternehmensebene vor. Dazu zählen unter anderem: „Factory Automation“, das u.a. die Koordination, Steuerung und Kontrolle der AIV-Flotten auf dem Shopfloor oder das Materialmanagement übernimmt und das Bindeglied zu übergeordneten Systemen wie MES oder ERP darstellt. Premiere auf dem Impact-Event feiert „Factory Analytics“ zur unternehmensweiten Sammlung und Auswertung von Daten. Mit Critical Manufacturing MES steht Elektronikfertigern darüber hinaus eine speziell auf ihre Bedürfnisse hin zugeschnittene unternehmensweite MES-Lösung zur Verfügung. Simulationen mit digitalen Zwillingen, Augmented-Reality-Lösungen und noch mehr runden das Angebot für die Integrated Smart Factory ab.

Informationen und Registrierung
Alle Informationen zum Programm von ASM Impact - Release Summer 2022 und die Anmeldung zum Event gibt es unter https://asm-smt-events.com/en/.

Das Geschäftssegment ASMPT SMT Solutions
Der Auftrag des Geschäftssegments SMT Solutions von ASMPT ist der Support, die Implementierung und die Realisierung der Integrated Smart Factory bei Elektronikfertigern weltweit.
ASMPT Lösungen unterstützen auf Linien- und Fabrikebene mit Hardware, Software und Services die Vernetzung, Optimierung und Automatisierung von zentralen Workflows und erlauben Elektronikfertigern somit den schrittweisen Übergang zur Integrated Smart Factory mit dramatischen Verbesserungen bei Kennzahlen/KPIs für Produktivität, Flexibilität und Qualität. Mit dem ganzheitlichen Konzept „Open Automation“ öffnet ASMPT seinen Kunden die Tür zur wirtschaftlich sinnvollen Automatisierung ganz nach ihren individuellen Bedürfnissen - modular, flexibel und herstellerunabhängig.
Das Produktangebot umfasst Hard- und Software wie SIPLACE Bestückautomaten, DEK Drucker, Inspektions- und Materiallager-Lösungen sowie die Smart Shopfloor Management Suite Works. Mit Works bietet ASMPT Elektronikfertigern hochwertige Software zur Planung, Steuerung, Analyse und Optimierung aller Prozesse auf dem Shopfloor.
Zentrales Strategieelement bei ASMPT ist die enge Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern. So initiierte ASMPT das SMT Smart Network als globales Kompetenznetzwerk für den aktiven Erfahrungsaustausch von Smart Champions.
Mehr Informationen zu ASMPT finden Sie auf www.asm-smt.com.

Über ASM Pacific Technology Limited
ASMPT (HKEX stock code: 0522) mit Hauptsitz in Singapur bietet als globaler Technologie- und Marktführer führende Lösungen und Materialien für die Halbleiter-Montage- und Verpackungsindustrie. Die SMT-Lösungen werden in einer Vielzahl von Branchen eingesetzt, darunter Elektronik, Mobilkommunikation, Automobilindustrie, Industrie und LED. Die kontinuierlichen Investitionen des Unternehmens in Forschung und Entwicklung tragen dazu bei, seinen Kunden innovative und kosteneffiziente Lösungen und Systeme anzubieten, mit denen sie eine höhere Produktivität, höhere Zuverlässigkeit und verbesserte Qualität erreichen können.
Mehr Informationen zu ASMPT finden Sie auf www.asmpacific.com.

Global ASM Press Office
ASM Assembly Systems GmbH & Co. KG
Susanne Oswald
Rupert-Mayer-Straße 44
81379 München
Deutschland
Tel: +49 89 20800-26439
E-Mail: susanne.oswald@asmpt.com
Website: www.asm-smt.com


München - Veröffentlicht von pressrelations