Oscar de Bok in den Konzernvorstand von Deutsche Post DHL Group berufen

28.06.2019, 14:38
Der Aufsichtsrat von Deutsche Post AG hat heute Oscar de Bok (52) mit Wirkung zum 1. Oktober 2019 als Nachfolger von John Gilbert zum Mitglied des Vorstands des weltweit führenden Post- und Logistikkonzerns berufen. Oscar de Bok war zuletzt Chief Executive Officer von DHL Supply Chain Mainland Europe, Middle East and Africa. John Gilbert verlässt den Konzern aus persönlichen Gründen.
 
"Mit Bedauern akzeptieren wir John Gilberts Entscheidung, aus dem Konzernvorstand auszuscheiden, und danken ihm für sein langjähriges Engagement für unseren Konzern. In seinen 25 Jahren in unserem Unternehmen hat John Gilbert maßgeblich zur erfolgreichen Weiterentwicklung unseres Geschäfts und speziell des Unternehmensbereichs DHL Supply Chain beigetragen. Unter seiner Leitung hat die Division ihre Profitabilität deutlich gestärkt, ihr Portfolio ausgebaut und sich damit als unangefochtener Branchenführer etabliert", sagte der Vorsitzende des Aufsichtsrats von Deutsche Post DHL Group, Dr. Nikolaus von Bomhard.

Seit seiner Berufung in den Konzernvorstand im Jahr 2014 hat John Gilbert die strategische Agenda 2020 mit den Schwerpunkten Standardisierung und operative Exzellenz vorangetrieben und die Grundlagen für einen ‚Smart-Warehousing'-Ansatz gelegt. Durch die intelligente Lagerverwaltung auf Basis von Digitalisierung, Automatisierung und Robotik wird die Produktivität entlang der gesamten Lieferkette verbessert.

"Oscar de Bok hat DHL Supply Chain in Asien-Pazifik und Europa mit großem Erfolg weiterentwickelt. Damit ist er die richtige Person zur richtigen Zeit, um unser Logistikgeschäft durch operative Exzellenz und eine beschleunigte Digitalisierung sowie die Stärkung des Mitarbeiterengagements und der Kundenorientierung weiter auszubauen", sagte Frank Appel, CEO von Deutsche Post DHL Group.

Oscar de Bok blickt auf eine lange Erfahrung in der Logistikindustrie zurück. Zu Deutsche Post DHL Group kam er 1999 nach der Übernahme von Nedlloyd, wo er verschiedene Positionen inne hatte, unter anderem im Vertrieb und Projektmanagement. Bei DHL Supply Chain stieg er zum Managing Director mit Verantwortung für mehrere Länder und Regionen wie Italien, die Nordics und Südostasien auf. Mit seiner globalen Expertise und bemerkenswerten Erfolgsbilanz bringt Oscar de Bok ideale Voraussetzungen mit, um den Geschäftsbereich erfolgreich in die Zukunft zu führen und noch profitabler zu machen.

Oscar de Bok hat Wirtschafts- und Zivilrecht an der Universität Groningen, Niederlande, studiert.
 
Pressekontakt:
Deutsche Post DHL
Charles-de-Gaulle-Straße 20
53113 Bonn
Deutschland

Telefon: +49 228 182 9944
Telefax: +49 228 182 9880

Mail: pressestelle@deutschepost.de
URL: http://www.dhl.de



Bonn - Veröffentlicht von pressrelations