E-Rechnung
soft Xpansion GmbH & Co. KG
soft Xpansion GmbH & Co. KG

PDF Xpansion SDK 14 veröffentlicht: neue Funktionen für E-Rechnungen, Dokumentlayout und Bearbeitung

20.05.2019, 11:57


Die elektronische Rechnung hat das Papierformat in vielen Unternehmen bereits abgelöst, da mit ihr die Prozesse der Erstellung bzw. Verarbeitung von Eingangs- und Ausgangsrechnungen vereinfacht werden können. Die neue Version 14 des PDF Xpansion SDK bietet als wichtigste Neuerung nun auch Komponenten für die Datenformate ZUGFeRD 2.0, XRechnung und FACTUR-X. Mit diesen können elektronische Rechnungen erstellt, gelesen und validiert werden, die den EU-Standard EN 16931 und die EU-Richtlinie 2014/55/EU erfüllen.

VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE ETABLIERUNG ELEKTRONISCHER RECHNUNGEN
Wichtige Voraussetzungen für eine breite Etablierung elektronischer Rechnungen sind allerdings die Verwendung eines einheitlichen Datenformats und die Existenz rechtlicher Rahmenbedingungen, an denen sich sowohl Versender als auch Empfänger orientieren können. Aktuell sind hier vor allem die Formate ZUGFeRD, XRechnung und FACTUR-X in der öffentlichen und fachlichen Diskussion: So waren bzw. sind unter anderem auf den Elektronischen Rechnungstagen am 15./16.5.2019 in Düsseldorf bzw. am 16./17.10.2019 in München auch ZUGFeRD & Co. auf der Agenda, wenn es um die Diskussion von Möglichkeiten zur Prozessoptimierung durch elektronische Rechnungen geht.

ZUGFeRD kombiniert eine PDF/A-3-Datei der Rechnung (visuelle Darstellung der Rechnungsdaten als digitales Format anstelle der klassischen Papierrechnung) mit einer integrierten Rechnungsdatei im XML-Format, die in das PDF/A-3-Dokument eingebettet ist. Das aktuelle ZUGFeRD 2.0 (veröffentlicht am 11. März 2019) ist ein passendes Format, da es auch die rechtlichen Vorgaben der EU-Richtlinie 2014/55/EU und der EU-Norm EN 16931 erfüllt.

NEUE KOMPONENTEN FÜR ELEKTRONISCHE RECHNUNGEN
Mit dem SDK können Software-Entwickler PDF- und PDF/A-Funktionen (Erstellung und Bearbeitung, Anzeige und Druck auf Papier, Umwandlung zwischen den Formaten, Export und/oder Import aus/in andere Dateiformate) sowohl in Windows-Desktop-Anwendungen für den PC als auch in Windows Apps integrieren.

Version 14 bietet als wesentliche Neuerung auch ZUGFeRD 2.0-/XRechnung- und FACTUR-X-Komponenten sowie eine API zur Erstellung ZUGFeRD 2.0-konformer XML-Dateien. Mithilfe des PDF Xpansion SDK 14 können Entwickler ihre Software nun mit den nötigen Funktionen ausstatten, um dort elektronische Rechnungen erstellen, lesen und validieren zu können, die den EU-Standard EN 16931 und die EU-Richtlinie 2014/55/EU erfüllen.

WEITERE NEUERUNGEN
Das PDF Xpansion SDK 14 bietet darüber hinaus neue Bearbeitungsfunktionen in der Rich Content-API sowie Optimierungen beim Dokumentenlayout und in der Unterstützung des JavaScript DOM (Document Object Model).

E-RECHNUNG-FEATURES & NEUES IM PDF XPANSION SDK 14
• Mehr Standards für E-Rechnungen: ZUGFeRD 1.0, ZUGFeRD 2.0, XRechnung, FACTUR-X
• PDF/A-basierte E-Rechnung: Extraktion XML-Rechnung, Validierung der Einbettung, Rechnungserstellung auf Basis konformer XML-Rechnung, Umwandlung in PDF/A-3
• XML-basierte E-Rechnung: Rechnungsdaten lesen, Validierung XML-Struktur, Rechnungserstellung mit PDF Xpansion SDK API
• Optimierungen beim Dokumentlayout: Export in PDF, einschließlich Links, Inhaltsverzeichnis, Kommentare, Ebenen, Felder, etc.
• Erweiterte Bearbeitungsfunktionen: zusätzlich Formobjekte und Tabellen in Rich Content-API
• Optimierte Unterstützung des JavaScript DOM

DETAILINFORMATIONEN, TESTVERSION, LEITFADEN
Detailliertes Informationsmaterial und eine Test-Lizenz inklusive ausführlichem Leitfaden bietet die PDF Xpansion SDK 14-Produktseite.


Bochum - Veröffentlicht von pressrelations