Petroteq Energy präsentiert seinen Jahresrückblick 2018
13.12.2018, 15:07
Petroteq Energy Inc. (Petroteq oder das Unternehmen) (TSXV:PQE; OTC:PQEFF; FWB:PQCF), ein vollintegriertes Öl- und Gasunternehmen mit Produktionsstandorten in der Region Asphalt Ridge in Vernal, Utah informiert im Folgenden über seine betrieblichen Aktivitäten im Jahr 2018 sowie seine geplanten strategischen Maßnahmen.

Sehr geehrte Aktionäre,
Nachdem sich das Jahr 2018 dem Ende zuneigt und das Jahr 2019 bereits vor der Tür steht, möchte ich dies zum Anlass nehmen, um einerseits über Petroteqs Fortschritte im Jahr 2018 zu berichten und andererseits Einblicke in die strategischen Pläne und Ziele des Unternehmen für die nahe Zukunft zu geben. Unsere Anlage in Vernal, Utah, die insbesondere für unsere patentierte, umweltfreundliche Ölrückgewinnungstechnologie und das entsprechende Produktionsverfahren entwickelt wurde, konnte erfolgreich übersiedelt, neu errichtet und in diesem Jahr wieder in Betrieb genommen werden. Die Übersiedelung, die nur 8 Monate in Anspruch nahm, ermöglichte uns eine Erweiterung der derzeitigen Anlagenkapazität von 1.000 Barrel pro Tag.

Abpuffern der Schwankungen bei den Rohstoffpreisen
Wir sind der Ansicht, dass die jüngsten Schwankungen bei den Rohstoffpreisen auf internationaler Ebene vor allem den konventionellen Ölproduzenten, die mit hohen Produktionskosten konfrontiert sind, einige Probleme bereitet haben. Petroteq kann diese Probleme mit seiner modernen Verfahrenstechnologie, bei der die Produktionskosten lediglich rund 30 USD pro Barrel ausmachen, stark abpuffern und trotz der angespannten Marktlage solide Margen erzielen. Nachdem nun die erforderlichen Mittel bereitgestellt wurden, beabsichtigt das Unternehmen, die aktuelle Kapazität der Anlage in Vernal von derzeit 1.000 Barrel pro Tag zu erweitern. Wir sind der festen Überzeugung, dass Petroteq auf dem richtigen Weg ist, um einen Großteil des bei Asphalt Ridge lagernden Ressourcenkontingents von 87,495 Millionen Barrel zu erfassen und zu fördern. Einzelheiten dazu sind in einem von Chapman Petroleum Engineering, Ltd. erstellten und mit 31. Mai 2018 datierten Bericht mit dem Titel Evaluation of Contingent Resources (der Chapman-Bericht) nachzulesen. Die entsprechenden Rücklagen sind nachstehend angeführt.

Abstimmung über die Aktienzusammenlegung
Der Vorstand von Petroteq hat seine Aktionäre vor kurzem über eine Zusammenlegung der Stammaktien des Unternehmens im Verhältnis 1:10 abstimmen lassen. Dies ist für Petroteq eine notwendige betriebliche Maßnahme, um in puncto Aktienkurs den Mindestanforderungen für eine Börsennotierung an der elektronischen Börse NASDAQ zu genügen. Obgleich die Aktionäre mit einer überwältigenden Mehrheit für diese Maßnahme gestimmt haben, hat der Vorstand entschieden, dass das Unternehmen bei der Zusammenlegung ein Verhältnis von 1:5 nicht überschreiten sollte. Das Unternehmen plant im Zuge des geplanten NASDAQ-Listingverfahrens eine transparente und umsichtige Vorgangsweise. Wir denken, dass das Unternehmen angesichts der jüngsten bzw. der bevorstehenden Erfolge (Meilensteine) die Auflagen für ein NASDAQ-Listing auch ohne betriebliche Interventionen erfüllen kann. Die Aufnahme der Aktien des Unternehmens in den Börsenhandel bedarf einer Bewilligung, die zum Teil darauf basiert, ob das Unternehmen in der Lage ist, die Mindestanforderungen für ein Listing an der elektronischen Börse NASDAQ zu erfüllen. Obwohl Petroteq die Absicht hegt, alle einschlägigen Kriterien für ein Listing zu erfüllen, kann nicht garantiert werden, dass der Antrag auch bewilligt wird.

Betriebliches Wachstum
Das Unternehmen arbeitet nach wie vor auf das geplante Ziel hin, mehrere Betriebsstandorte mit größeren Produktionskapazitäten und besseren Chancen auf eine Lizenzierung seiner Technologie zu errichten. Ein möglicher Anwendungsbereich dieser Technologie könnte in der Sanierung von Erdreich und in der umweltfreundlichen Aufbereitung von Kohlenwasserstoffen bestehen. Wir werden uns an diese weiteren potenziellen Wertschöpfungsprojekte über Lizenzen, Joint Ventures und andere gleichwertige Strukturen heranarbeiten, den Blick stets auf eine Minimierung unserer Ausgaben und eine maximale Steigerung des Unternehmenswertes gerichtet. Im Jahr 2019 werden wir die Anlage in Vernal in die zweite Betriebsphase überführen. Hier ist geplant, die Produktionskapazität von 1.000 Barrel pro Tag bis Ende des Jahres auf 4.000 Barrel pro Tag zu steigern. Mit der ziviltechnischen Errichtung des zusätzlichen Verfahrensbereichs wird dann im zweiten Quartal des Jahres begonnen; die Ausbaustufe soll dann bis zum dritten Quartal in Betrieb gehen. Wir werden uns im dritten Quartal verstärkt auf die Produktion konzentrieren, wenn die Verfahrensbereiche dann im Tandem-Betrieb auf bis zu 4.000 Barrel pro Tag hochgefahren werden.

Dem Shareholder Value verpflichtet
Im Zuge der Umsetzung unserer strategischen Planung und unserer Visionen für die Zukunft bleiben wir der Erfüllung sämtlicher geschuldeten Leistungen verpflichtet und werden unsere Aktionäre stets auf dem Laufenden halten. Unser Plan ist es sicherzustellen, dass unsere Bemühungen immer darauf gerichtet sind, zu einem fokussierteren und effizienteren Unternehmen zu werden. Im Zuge des weiteren Unternehmenswachstums werden wir unsere Projekte im Sinne einer konsequenten Produktionssteigerung konzentrieren und unter der Maßgabe der Kostenminimierung einen disziplinierten Ansatz der Ressourcenzuteilung verfolgen. Wir denken, dass dieser Ansatz unserem Unternehmen zu mehr Nachhaltigkeit und unseren Aktionären zu höheren Renditen verhelfen wird.

An diesem kritischen Punkt in der Unternehmensentwicklung von Petroteq möchte ich betonen, dass ich mich im Rahmen der Umsetzung unserer strategischen Planung schon jetzt auf die weitere Zusammenarbeit mit unserem Board of Directors, unserer Firmenführung und unseren Mitarbeitern in den Betrieben freue.

Wenn Sie mehr über unsere Ziele und unsere Ausrichtung erfahren möchten, besuchen Sie bitte unsere Webseite: www.petroteq.energy

Wir werden unsere Aktionäre auch weiterhin auf dem Laufenden halten und freuen uns darauf, schon bald über neue Entwicklungen berichten zu können.

Im Namen aller Mitarbeiter von Petroteq Energy möchte ich Ihnen schöne und glückliche Feiertage sowie ein von Erfolg, Wohlstand und Sicherheit geprägtes Neues Jahr 2019 wünschen.

Mit besten Grüßen,
David Sealock, CEO

Über Petroteq Energy Inc.
Petroteq ist ein ganzheitliches Öl- und Gasunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Entwicklung und Umsetzung einer neuen eigenen Technologie zur Ölgewinnung gerichtet ist. Das Unternehmen verfügt über eine umweltfreundliche und nachhaltige Technologie für die Gewinnung von Schwerölen aus Ölsanden, Ölschieferlagerstätten und oberflächennahen Öllagerstätten. Petroteq beschäftigt sich mit der Entwicklung und Implementierung patentierter umweltfreundlicher Technologien zur Verarbeitung und Extraktion von Schweröl. Unser geschütztes Verfahren verursacht keine Treibgasemissionen, keinen Abfall und benötigt keine hohen Temperaturen. Petroteq konzentriert sich momentan auf die Erschließung seiner Ölsandressourcen und den Ausbau der Produktionskapazität seiner Schwerölförderanlage Asphalt Ridge in der Nähe von Vernal, Utah. In addition, the Company, through its wholly owned subsidiary, PetroBLOQ, LLC, is seeking to develop the first blockchain based platform created exclusively for the supply chain needs of the oil & gas sector. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.Petroteq.energy und PetroBLOQ.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung enthalten zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der US-amerikanischen und kanadischen Wertpapiergesetze. Begriffe wie kann, würde, könnte, sollte, Potenzial, wird, bemüht sich, beabsichtigt, plant, vermutet, glaubt, schätzt, erwartet und ähnliche Ausdrücke in Zusammenhang mit dem Unternehmen, die sich unter anderem auf folgendes beziehen: einschließlich der Produktionskapazität der Anlage und wann sie erreicht werden kann; Abschluss der Konsolidierung; Börsennotierung an der Nasdaq; das Unternehmen verfügt über mehrere Standorte, größere Produktionskapazitäten und Lizenzierungsmöglichkeiten für seine Technologie, einschließlich der potenziellen Nutzung seiner Technologie zur Bodensanierung und Rückgewinnung von Umweltkohlenwasserstoffen; die Strukturen, die in allen erfolgreichen Lizenzierungsmöglichkeiten verwendet werden; Lizenzierungsmöglichkeiten, die Shareholder Value schaffen; das Unternehmen wird zu einem effizienteren Unternehmen mit einer stärkeren Bilanz; das Unternehmen erreicht eine konsistente Produktion; das Unternehmen reduziert die Kosten; die erfolgreiche Entwicklung einer Blockchain-Technologie für die Öl- und Gasbranche sowie die erwarteten Vorteile einer solchen Technologie, sollen zukunftsgerichtete Informationen darstellen. Die Leser werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es keine Gewissheit gibt, dass es wirtschaftlich rentabel ist, einen Teil der Ressourcen zu fördern. Sämtliche Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind als zukunftsgerichtete Informationen zu betrachten. Solche Aussagen spiegeln die aktuellen Ansichten und Absichten des Unternehmens bezüglich zukünftiger Ereignisse wider, basierend auf den dem Unternehmen zur Verfügung stehenden Informationen, und unterliegen bestimmten Risiken, Unsicherheiten und Vermutungen. Wesentliche Faktoren oder Annahmen wurden bei der Bereitstellung zukunftsweisender Informationen verwendet, darunter dass die Eventualitäten im Chapman-Bericht überwunden werden; die Genehmigung der Konsolidierung durch die Aufsichtsbehörden/Börsen; die Gesellschaft erfüllt alle Zulassungsvoraussetzungen der Nasdaq; die Nasdaq genehmigt die Zulassung der Stammaktien und die erfolgreiche Entwicklung und Umsetzung eines blockchainbasierten Supply-Chain-Management-Systems durch PetroBLOQ. Obwohl zukunftsgerichtete Aussagen auf Daten, Annahmen und Analysen beruhen, die das Unternehmen unter den gegebenen Umständen für angemessen hält, hängt es von einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten ab, ob die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Entwicklungen den Erwartungen und Prognosen des Unternehmens entsprechen werden, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und finanziellen Bedingungen des Unternehmens wesentlich von seinen Erwartungen abweichen. Petroteqs patentierte lösungsmittelbasierte Extraktionstechnologie ist nicht bewährt, um auf kommerzieller Basis 1.000 bpd zu produzieren. Die kommerzielle Produktion von 1.000 bpd in der bestehenden Anlage ist nicht nachgewiesen und die Erweiterung in der bestehenden Anlage oder einer neuen größeren Anlage ist der Finanzierung, Entwicklung und Erprobung vorbehalten, um nachzuweisen, dass sie erreichbar und kommerziell ist. Einige der Risikofaktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den zukunftsgerichteten Aussagen des Unternehmens in dieser Pressemitteilung abweichen, beinhalten, ohne Einschränkung: Unsicherheiten bei der Schätzung von Ressourcen, einschließlich der Frage, den Konzessionen des Unternehmens jemals Reserven zugerechnet werden; dass die Bitumenressourcen des Unternehmens als eine bedingt förderbare Ressource eingestuft werden, da sie derzeit nicht als wirtschaftlich gewinnbar gelten, da die Extraktionstechnologie des Unternehmens proprietär ist, in der Industrie nicht weit verbreitet ist und bisher nicht in einem konsistenten kommerziellen Produktionsbetrieb zum Einsatz gekommen ist; dass das Unternehmen keine Gewissheit hat, dass die Bitumenressourcen wirtschaftlich gewinnbar sind und dementsprechend nicht als nachgewiesene oder wahrscheinliche Reserven im Einklang mit den geltenden Wertpapiergesetzen eingestuft werden können; PetroBLOQ verfügt nicht über das Know-how und/oder die Mittel, um ein blockchainbasiertes Supply-Chain-Management-System zu entwickeln und zu implementieren; PetroBLOQ ist nicht in der Lage, die Blockchain-Technologie vollständig zu entwickeln; der Öl- und Gassektor übernimmt die Blockchain-Technologie nicht; Änderungen von Gesetzen oder Bestimmungen; die Unfähigkeit, Geschäftsstrategien umzusetzen oder Geschäftsmöglichkeiten zu verfolgen - aus wirtschaftlichen oder anderen Gründen; die Bedingungen auf den weltweiten Ölmärkten, Ölpreise und Preisschwankungen; die Bedingungen auf den Kapitalmärkten und die Fähigkeit des Unternehmens, Kapital aufzubringen; Streitigkeiten; die kommerzielle und wirtschaftliche Machbarkeit der Ölsand-Kohlenwasserstoff-Fördertechnologie des Unternehmens sowie anderer vom Unternehmen entwickelter oder vom Unternehmen oder seinen Tochtergesellschaften lizenzierter Technologien, die experimenteller Natur sind und noch nicht über einen längeren Zeitraum mit voller Kapazität verwendet wurden; die Zuverlässigkeit von Lieferanten, Vertragspartnern, Beratern und Schlüsselpersonal; die Fähigkeit des Unternehmens, seine Mineralkonzessionen aufrechtzuerhalten; ein potenzielles Scheitern der Geschäftspläne oder des Geschäftsmodells des Unternehmens; die Beschaffenheit der Öl- und Gasproduktion sowie des Sandabbaus, der Förderung und der Produktion; Ungewissheiten in Zusammenhang mit der Exploration und der Bohrung nach Öl, Gas und anderen kohlenwasserstoffhaltigen Stoffen; unerwartete Kosten in Zusammenhang mit der Erfüllung von Umweltschutzgesetzen und -bestimmungen; unversicherbare oder unversicherte Risiken; potenzielle Interessenskonflikte von Officers und Directors; sowie andere allgemeine Bedingungen und Faktoren der Wirtschaft, des Marktes und des Geschäfts, einschließlich der Risikofaktoren, die in den veröffentlichten Dokumenten des Unternehmens, die bei den Regulierungsbehörden in bestimmten kanadischen Provinzen eingereicht wurden und unter www.sedar.com verfügbar sind, erörtert werden oder auf die darin Bezug genommen wird.

Falls beliebige Faktoren das Unternehmen in unerwarteter Weise beeinflussen oder den zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegende Annahmen sich als nicht zutreffend erweisen, können die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von den prognostizierten Ergebnissen oder Ereignissen abweichen. Diese Warnhinweise gelten ausdrücklich für alle zukunftsgerichteten Aussagen. Außerdem übernimmt das Unternehmen keine Verantwortung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser zukunftsgerichteten Informationen. Die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung entsprechen dem Stand der Dinge zum Zeitpunkt, als diese Pressemitteilung erstellt wurde. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu korrigieren, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist.

Laut dem Chapman-Bericht ist folgende Zusammenfassung der Möglichkeiten und des Projektrisikos in Zusammenhang mit den 93,4 Millionen Barrel an möglichen Ressourcen des Unternehmens in der Reihenfolge ihrer Bedeutung aufgeführt: (i) Verifizierung der tatsächlichen Verarbeitungs- und Betriebskosten. Obwohl das Unternehmen im Rahmen des Betriebs der Pilotanlage detaillierte Schätzungen dieser Kosten erstellt hat, muss es das Projekt in vollem Umfang umsetzen, um diese Kosten mit Sicherheit zu ermitteln. Chapman hat eine 90-prozentige Wahrscheinlichkeit geschätzt, dass die Betriebskosten in den in der Monte-Carlo-Simulation geschätzten Bereichen liegen werden, wie in unserem Bericht vom 1. September 2016 dokumentiert ist. Die Simulation weist darauf hin, dass es eine 97,5-prozentige Wahrscheinlichkeit für ein wirtschaftliches Projekt gibt, wenn die Kosten in diesen Bereichen liegen. Daher wird die Wahrscheinlichkeit, dass diese Möglichkeit eintritt (d. h., dass die Betriebskosten in dem von Chapman geschätzten Bereich liegen), auf 88 Prozent geschätzt. (ii) Die Abbaukosten werden in allen Konzessionsgebieten des Unternehmens ähnlich sein. Detaillierte Kostenschätzungen für den Abbau wurden nur für die ersten 12,8 MMSTB des zu fördernden Bitumens erstellt, es wird jedoch erwartet, dass die Bitumenvolumina zu ähnlichen Kosten erhöht werden können. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese Möglichkeit eintritt (d. h., dass alle tatsächlichen Abbaukosten den ursprünglichen Schätzungen entsprechen), wird auf 95 Prozent geschätzt. (iii) Die behördliche Genehmigung wird für alle zukünftigen Phasen erteilt. Dies wird als sehr wahrscheinlich angesehen und es gibt keine größeren behördlichen Hürden mehr. Es besteht jedoch die Möglichkeit einer öffentlichen Ablehnung eines Projekts dieser Art. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese Möglichkeit eintritt (d. h., dass alle zukünftigen behördlichen Genehmigungen erteilt werden), wird auf 98 Prozent geschätzt. Chapman hat geschätzt, dass alle der oben genannten Möglichkeiten mit einer Wahrscheinlichkeit von 81,9 Prozent eintreten.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

KONTAKTINFORMATION:
Petroteq Energy Inc.
Alex Blyumkin
Executive Chairman & Gründer
(800) 979-1897

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Veröffentlicht von pressrelations


Druckversion
© 2019 pressrelations GmbH - Impressum | AGB | Datenschutz
YouTube
Twitter
Facebook
pressrelations auf