Piedmont Lithium Limited: Vierteljährlicher Bericht – März 2019

30.04.2019, 12:26

Piedmont Lithium Limited (ASX: PLL, NASDAQ: PLL) (Piedmont oder das Unternehmen) freut sich, seinen vierteljährlichen Bericht für März 2019 bereitzustellen.

Die Höhepunkte während und nach dem Quartal beinhalteten Folgendes:
- Fortsetzung des 25.000 Meter umfassenden Phase-4-Bohrprogramms mit drei Bohrgeräten im Konzessionsgebiet Core, wo bis dato insgesamt 69 Bohrlöcher abgeschlossen wurden. Weitere 15 Bohrlöcher wurden im Konzessionsgebiet Central abgeschlossen, einschließlich des bis dato besten Bohrlochs des Projekts: 43,2 Meter mit einem Gehalt von 1,73 Prozent Lithiumoxid.
- Steigerung des gesamten Landpakets des Projekts um 52 Prozent auf 2.105 Acres. Das unternehmenseigene Konzessionsgebiet Core umfasst nunmehr 1.004 Acres, was einer Steigerung von 86 Prozent gegenüber dem Landpaket des Konzessionsgebiets Core entspricht, das der ersten Mineralressourcenschätzung zugrunde lag.
- Erstellung einer ersten Mineralressourcenschätzung für das Konzessionsgebiet Central, das etwa eine Meile südlich des Konzessionsgebiets Core liegt, wodurch die gesamten Mineralressourcen des Projekts auf 19,0 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 1,15 Prozent Lithiumoxid gesteigert wurden.
- Einreichung wichtiger Genehmigungsanträge für das Projekt, einschließlich eines Antrags auf eine Section 404 Standard Individual Permit beim US Army Corps of Engineers (das USACE) sowie auf eine Section 401 Individual Water Quality Certification bei der North Carolina Division of Water Resources (die NCDWR).
- Beginn der nächsten Phase der metallurgischen Testarbeiten, einschließlich der Bewertung des Schwimm-/Sink-Verfahrens (das SSV). Vorläufige SSV-Ergebnisse weisen auf das Potenzial hin, SSV-Schaltkreise in das Konzentratordesign von Piedmont einzuführen.
- Beginn der technischen Arbeiten für eine geplante aktualisierte Rahmenuntersuchung hinsichtlich der Aufnahme aktualisierter Mineralressourcen, neuester metallurgischer Testarbeiten, der Optimierung des Fließschemas und aktualisierter Kosten. Die technischen Arbeiten werden auf der Ebene einer vorläufigen Machbarkeitsstudie (Pre-Feasibility Study, die PFS) durchgeführt.
- Teilnahme an zahlreichen vorläufigen Gesprächen hinsichtlich Abnahme, Finanzierung und Strategie, unter anderem mit Unternehmen in den Bereichen Lithium, Bergbau, Chemie, Batterien, Autos und außerbörsliche Unternehmensbeteiligungen.

Nächste Schritte:
- Die Ergebnisse des Phase-4-Bohrprogramms werden die Grundlage für eine aktualisierte Mineralressourcenschätzung darstellen, die für Juni geplant ist und die Lebensdauer der Mine beim Projekt verlängern soll.
- Vollständige metallurgische Studien, einschließlich der Bewertung des Potenzials für ein SSV vor dem Flotationskreislauf, um die Betriebskosten im Konzentrator weiter zu optimieren.
- Erstellung einer aktualisierten Rahmenuntersuchung, basierend auf aktualisierten Mineralressourcen, neuesten metallurgischen Testarbeiten, der Optimierung des Fließschemas und aktualisierten Kosten.
- Einreichung der Genehmigungsanträge und Sicherung der erforderlichen Genehmigungen und Bewilligungen für den Beginn der Abbau- und Verarbeitungsbetriebe beim Projekt.
- Fortsetzung der Erweiterung des Landpakets des Unternehmens im Zinn-Spodumen-Gürtel Carolina (der ZSG), wobei das Hauptaugenmerk auf Gebiete mit hoher mineralischer Höffigkeit gerichtet ist.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Keith D. Phillips
President & CEO
Tel.: +1 973 809 0505
E-Mail: keith@piedmontlithium.com

Anastasios (Taso) Arima
Executive Director
Tel.: +1 347 899 1522
E-Mail: taso@piedmontlithium.com

Das Projekt im Überblick
Piedmont Lithium Limited (ASX: PLL, NASDAQ: PLL) besitzt eine 100-Prozent-Beteiligung am Lithiumprojekt Piedmont im erstklassigen ZSG sowie entlang des Verlaufs der Minen Hallman Beam und Kings Mountain, die zwischen den 1950er und 1980er Jahren den Großteil des Lithiums für die westliche Welt lieferten. Der ZSG wird als eine der größten Lithiumregionen der Welt beschrieben und liegt etwa 25 Meilen westlich von Charlotte (North Carolina).

Im September 2018 veröffentlichte das Unternehmen eine Rahmenuntersuchung hinsichtlich eines ganzheitlichen Lithiumhydroxidbetriebs, basierend auf einer ersten Mineralressourcenschätzung von 16,2 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 1,12 Prozent Lithiumoxid bei einer Projektlaufzeit von 13 Jahren, einem Kapitalwert8 von 888 Millionen US-Dollar, Betriebskosten von 3.112 US-Dollar pro Tonne Lithiumhydroxid sowie Betriebskosten von 193 US-Dollar pro Tonne Spodumenkonzentrat.

Phase-4-Bohrprogramm
Bis dato wurden im Rahmen des 25.000 Meter umfassenden Phase-4-Bohrprogramms des Unternehmens beim Projekt 84 Bohrlöcher auf insgesamt 14.149 Metern abgeschlossen. In der nachfolgenden Tabelle 1 sind die Details des Phase-4-Programms angegeben.

Im Konzessionsgebiet Central wurden zwei subparallele, in Richtung Nordosten verlaufende, spodumenhaltige Pegmatiterdwalle mittels Bohrungen definiert. Der westliche Erdwall wurde mittels elf Bohrungen auf einer Streichenlänge von 370 Metern und bis in eine Tiefe von 170 Metern definiert. Dieser Erdwall fällt steil nach Südosten ab und ist weiterhin in alle Richtungen offen.

Der östliche Erdwall wurde von fünf Bohrlöchern durchschnitten, die auf 220 Metern entlang des Streichens nachverfolgt wurden, und ist nahezu vertikal ausgerichtet. Der Erdwall ist hochgradig und weist einige der bis dato besten Bohrergebnisse von Piedmont auf, einschließlich 43,2 Meter mit einem Gehalt von 1,73 Prozent Lithiumoxid. Dieser Erdwall ist ebenfalls weiterhin in alle Richtungen offen.

Im Konzessionsgebiet Core sind zurzeit drei Bohrgeräte im Einsatz, wobei das Hauptziel darin besteht, die in der im September 2018 gemeldeten Rahmenuntersuchung des Unternehmens beschriebene 13-jährige Projektlaufzeit erheblich zu verlängern. Weitere Aktualisierungen der bestehenden Mineralressource des Projekts von 16,2 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 1,12 Prozent Lithiumoxid werden für Juni erwartet.

Die Bohrergebnisse des Konzessionsgebiets Core identifizieren weiterhin moderat nach Südosten abfallende Erdwalle und haben eine Reihe nahezu horizontaler Erdwalle lokal bestätigt. Einige der besten Mineralisierungen kommen in diesen horizontalen Erdwallen vor.

Erweitertes Landpaket
Im Laufe des Quartals hat das Unternehmen sein Explorationslandpaket auf 2.105 Acres erweitert. Das unternehmenseigene Konzessionsgebiet Core umfasst nunmehr 1.004 Acres, was einer Steigerung von 86 Prozent gegenüber dem Landpaket des Konzessionsgebiets Core entspricht, das der ersten Mineralressourcenschätzung zugrunde liegt.

Die neuen Landerweiterungen wurden durch eine Kombination aus Optionsabkommen und zurückgestellten Kaufverträgen erzielt, wobei die Gelder des Unternehmens effektiv eingesetzt wurden, um die Explorationsmöglichkeiten zu maximieren.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46611/190331 - Quarterly Report_Mar2019_PLL_FINAL_de_PRCOM.004.jpeg
https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46611/190331 - Quarterly Report_Mar2019_PLL_FINAL_de_PRCOM.005.jpeg
https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46611/190331 - Quarterly Report_Mar2019_PLL_FINAL_de_PRCOM.006.jpeg
https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46611/190331 - Quarterly Report_Mar2019_PLL_FINAL_de_PRCOM.007.jpeg

Erste Optionen 2017 2018 Aktuell
415 Acres 903 Acres 1.383 Acres 2.105 Acres
Abb. 3: Landkarte mit kürzlich erworbenen Konzessionsgebieten

Seit dem Beginn des Lithiumprojekts Piedmont im Jahr 2016 hat das Unternehmen kontinuierliche Fortschritte bei der Erstellung eines großen zusammenhängenden Landpakets innerhalb des historischen Zinn-Spodumen-Gürtels Carolina verzeichnet.

Einreichung von Genehmigungsanträgen
Im Laufe des Quartals reichte das Unternehmen beim US Army Corps of Engineers einen Antrag auf eine Einzelgenehmigung nach Section 404 ein. Die USACE ist die federführende Behörde, die die Genehmigungsanträge des Unternehmens auf Bundesebene prüfen wird. Die öffentliche Kommentierungsfrist für diese Genehmigungsanträge wurde abgeschlossen und die Gesellschaft erhielt schriftliche Stellungnahmen von USACE. Die Gesellschaft wird bis zum 31. Mai 2019 auf diese Kommentare eingehen.

Das Unternehmen hat gleichzeitig auch einen Antrag auf eine individuelle Wasserqualitätszertifizierung nach Section 401 bei der North Carolina Division of Water Resources gestellt. Die Genehmigungen nach Abschnitt 404 und 401 sind typische Anforderungen für die von Piedmont Lithium vorgeschlagene Betriebsweise. Das Charlotte Office von HDR Engineering fungierte als Lead Consultant bei der Vorbereitung beider Anwendungen.

Diese wichtigen Anträge wurden abgeschlossen und in Übereinstimmung mit dem zuvor angekündigten geschätzten Genehmigungszeitraum des Unternehmens eingereicht (siehe aktualisierte Scoping-Studie vom 13. September 2018), so dass Piedmont seinen gesamten Projektentwicklungsplan einhalten kann.

Metallurgische Testarbeit läuft weiter
Im Laufe des Quartals begann das Unternehmen mit einem metallurgischen Testprogramm auf PFS-Ebene in den Anlagen von SGS Canada in Lakefield, Ontario. Die Testarbeiten werden mit Verbund- und variablen- Proben abgeschlossen, die aus Bohrkernen entnommen werden, die während der Bohrkampagnen der Phase 2 und Phase 3 des Unternehmens gewonnen wurden.

Das geplante Testprogramm baut auf dem Erfolg der Benchmark-Testarbeiten 2018 des Unternehmens auf, die zuvor Spodumenkonzentratqualitäten von 6,0-6,5% Li2O mit einem niedrigen Eisengehalt von 0,66-0,76% Fe2O3 nachgewiesen hatten.

Neue Tests umfassen die Bewertung des Potenzials der Dense-Medium-Separation-Technologie als Vorkonzentrationsschritt bei der Herstellung von hochwertigem Spodumen-Konzentrat. Flotationstests mit gesperrten Zyklen werden auch an Verbund- und variablen Proben durchgeführt, um vorherige Testarbeiten zu überprüfen und die Rückgewinnung von Spodumen zu schätzen.

Die Ergebnisse des Testarbeitsprogramms werden zur weiteren Optimierung des Prozessablaufdiagramms in den nächsten technischen Phasen des geplanten Spodumen-Konzentrators des Unternehmens verwendet. Testergebnisse werden auch verwendet, um ein Pilot-Testarbeitsprogramm zu planen, das für die zweite Hälfte des Jahres 2019 geplant ist. Weitere Nebenprodukttests sind ebenfalls für die zweite Hälfte des Jahres 2019 geplant.

Technische Studien angelaufen
Marshall Miller hat mit der Minenkonstruktion, der standortweiten Bauplanung und der Planung der Vorratshalden für das Taubgestein für das Projekt begonnen, um die Genehmigungsverfahren, die Aktualisierung der Scoping-Studie und die zukünftige endgültige Machbarkeitsstudie zu unterstützen. Diese Studien werden voraussichtlich im gesamten Jahr 2019 durchgeführt und sollen bis Ende 2019 abgeschlossen sein. Primero Group hat mit der Konstruktionsplanung mit VMS-Genauigkeitsgrad begonnen und soll eine Aktualisierung der Scoping-Studie im Juli 2019 fertig stellen. Die Aktualisierung der Scoping-Studie umfasst die aktualisierten Mineralressourcen, die letzten metallurgischen Prüfarbeiten, eine Flowsheet-Optimierung und aktualisierte Kosten.

Die technischen Planungsarbeiten auf VMS-Niveau dauern an; allerdings nehmen wir derzeit die zwischenzeitliche Vormachbarkeitsstudie aus unserem Zeitplan heraus, da sich die Bohrungen derzeit auf die Erweiterung der Ressourcen und der Lebensdauer der Mine, weniger jedoch auf die Infill-Bohrungen konzentrieren, die für eine Erklärung von Reserven erforderlich sind. Nach unserer derzeitigen Bohrkampagne werden wir im Vorfeld einer zum Jahresende erwarteten DFS zusätzliche Infill-Bohrungen durchführen.

Strategische Gespräche aufgenommen
Piedmont hat im Laufe der letzten Monate zahlreiche vorläufige Abnahme-, Finanzierungs- und strategische Gespräche aufgenommen. Die Interessenten sind weltweit tätige Unternehmen und kommen unter anderem aus dem Lithium-, Bergbau-, Chemie-, Batterien-, Automobil- und Private-Equity-Sektor. Piedmont wird in den kommenden Wochen voraussichtlich Finanz- und Rechtsberater beauftragen, die bei der Beurteilung von Strategie- und Finanzierungsoptionen Beratung leisten sollen; wir planen jedoch keinen Bericht über diese Angelegenheiten, solange sich die endgültigen Ergebnisse nicht klarer abzeichnen.

Exploration Beteiligungen
Zum 31. März 2019 besitzt die Gesellschaft exklusive Options- oder Grundstückskaufverträge mit lokalen Grundbesitzern, die es der Gesellschaft bei Ausübung ermöglichen, ca. 2.105 Acres Land und die damit verbundenen Mineralrechte von den privaten Grundbesitzern zu erwerben (oder in einigen Fällen langfristig zu vermieten). Im Laufe des Quartals schloss die Gesellschaft mit lokalen Grundbesitzern exklusive Options- und/oder Grundstückskaufverträge über weitere rund 722 Acres Land und die damit verbundenen Mineralrechte von den privaten Grundbesitzern ab.

Die vollständige Meldung in Englisch finden Sie unter folgendem Link: https://www.asx.com.au/asxpdf/20190430/pdf/444ndrcyxc9vxc.pdf

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Unternehmenserwartungen und Annahmen in Bezug auf zukünftige Ereignisse. Zukunftsgerichtete Aussagen sind notwendigerweise mit Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren behaftet, von denen viele nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen und die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von solchen Aussagen unterscheiden. Das Unternehmen hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Meldung nachträglich zu aktualisieren oder zu korrigieren, um damit den Umständen oder Ereignissen nach dem Datum dieser Meldung Rechnung zu tragen.

Vorsorglicher Hinweis für Anleger in den Vereinigten Staaten zu den Schätzungen von gemessenen, angezeigten und abgeleiteten Ressourcen

Die Core- Property-Mineralressourcen von 16,2 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 1,12 Prozent Lithiumoxid umfassen angezeigte Mineralressourcen von 8,5 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 1,15 Prozent Lithiumoxid (Li2O) sowie abgeleitete Mineralressourcen von 7,7 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 1,09 Prozent Li2O. Die Central-Property Mineralressourcen von 2,80 Millionen Tonnen mit 1,34% Li2O umfasst angezeigte Mineralressourcen von 1,41 Millionen Tonnen mit 1,38% Li2O und 1,39 Millionen Tonnen mit 1,29% Li2O.

Das in dieser Präsentation enthaltene Datenmaterial wurde im Einklang mit den Bestimmungen der in Australien geltenden Wertpapiergesetze erstellt, welche sich von den Bestimmungen der in den USA geltenden Wertpapiergesetze unterscheiden. Die Begriffe Mineralressourcen, gemessene Mineralressourcen, angezeigte Mineralressourcen und abgeleitete Mineralressourcen sind australische Begriffe, die gemäß dem Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves (Ausgabe 2012, der JORC-Code) definiert wurden. Da es sich dabei jedoch um keine begrifflichen Definitionen gemäß dem Industry Guide 7 (SEC Industry Guide 7) des U.S. Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung (der U.S. Securities Act) handelt, dürfen diese normalerweise nicht in Berichten und Einreichungen bei der Securities and Exchange Commission (SEC) verwendet werden. Es kann daher sein, dass die in dieser Präsentation enthaltenen Informationen, in denen Piedmonts Rohstofflagerstätten beschrieben werden, nicht mit ähnlichen Informationen vergleichbar sind, wie sie von US-Unternehmen im Einklang mit den Richtlinien der Berichterstattung und Veröffentlichung laut den US-Wertpapiergesetzen und den entsprechenden Normen und Vorschriften veröffentlicht werden. Anleger in den USA werden dringend ersucht, die von Piedmont in Formular 20-F veröffentlichten Daten zu konsultieren. Die entsprechenden Unterlagen können von Piedmont bzw. über das EDGAR-System auf der SEC-Webseite http://www.sec.gov/ angefordert werden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Veröffentlicht von pressrelations


zurück
Druckversion