RMA startet neues Seminarangebot

30.09.2021, 09:40


Die RMA Rating & Risk Academy GmbH, ein Unternehmen der RMA Risk Management & Rating Association e.V., startet im Oktober 2021 eine Online-Seminarreihe zur simulationsbasierten Risikoaggregation, rechtlichen Aspekten (Business Judgment Rule) sowie dem Management volkswirtschaftlicher Krisen und dem Thema Nachhaltigkeit und Corporate Survival. Mit ihrem Seminarangebot setzt die RMA auf den zukunftsweisenden Weg des Wissenstransfers im Risikomanagementumfeld. Marco Wolfrum als Geschäftsführer der RMA Rating & Risk GmbH bestellt.

Theorie und Praxis ergänzen sich oder „wirken immer aufeinander“, wie es bereits der Dichter Johann Wolfgang von Goethe erkannte. Damit der literarische Halbsatz seine volle Wirkung entfalten kann und die Wirtschaft von der Wissenschaft in der Praxis profitiert, braucht es den professionellen Wissenstransfer. Die RMA stellt sich dieser Herausforderung mit einem neuen Seminarangebot, das am Dienstag, den 19. Oktober 2021, startet.

Von theoretischen Ansätzen zu praktischen Handlungsoptionen
Unter der Federführung der RMA Rating & Risk Academy GmbH setzt der Risikomanagement- und Rating-Verband bis Januar 2022 auf vier Schwerpunkte. Diese gliedern sich in die Themenfelder der simulationsbasierten Risikoaggregation, volkswirtschaftlicher Krisen (bestandsgefährdender Entwicklungen), der Business Judgment Rule in der Unternehmensführung sowie der Nachhaltigkeit inklusive des Corporate Survival. „Wir wollen mit den Seminaren nicht nur zeigen, wie beispielsweise theoretische Ansätze der Simulation, rechtliche Aspekte oder ein nachhaltiges Handeln stärker in die Unternehmensentscheidungen einfließen können“, erklärt Marco Wolfrum, der als Geschäftsführer der RMA Rating & Risk GmbH fungiert und einer der Seminarleiter ist. Vielmehr stünden nach Wolfrums Worten praktische Lösungen und Handlungsoptionen in Krisenzeiten im Mittelpunkt der Seminarreihe. „Denn am Ende müssen Unternehmen in der Lage sein, ihr eigenes Bedrohungspotenzial besser abzuschätzen und die notwendigen Schlüsse für ein zukünftiges Handeln zu ziehen“, so Wolfrum der resümiert: „Das ist gelebtes Risikomanagement und dafür setzen wir auf den zukunftsweisenden Weg des Wissenstransfers.“

Vier Themenschwerpunkte, ein Überblick:
19. Oktober 2021 (9:30 bis 13:00 Uhr)
Grundlagen der simulationsbasierten Risikoaggregation mit Excel - mit Fallbeispiel und Praxisempfehlungen (Online-Seminar)

Referent des Online-Seminars ist Marco Wolfrum. Er leitet als Partner bei der FutureValue Group den Bereich Leistungserstellung und übt die Leitung in einer Vielzahl von Projekten aus. Einer seiner Beratungsschwerpunkte liegt im Aufbau und der Weiterentwicklung von (stochastischen) Financial Models - insbesondere in Excel (in Verbindung mit Add-Ins zur Durchführung von Simulationen wie Crystal Ball). Wolfrum ist zudem Mitglied des Vorstands der RMA und Geschäftsführer der RMA Rating & Risk Academy GmbH. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen und nimmt Lehraufträge an diversen Hochschulen wahr.

12., 19. und 26. November 2021 (jeweils 13:30 bis 17:00 Uhr - dreiteiliges Seminar)
Entscheidungsunterstützung für die Unternehmensführung nach der Business Judgment Rule (Online-Seminar)

Das dreiteilige Online-Seminar leitet Dr. Ute Vanini, Professorin für Controlling und Risikomanagement an der Fachhochschule Kiel. Sie ist Mitglied in den Beiräten der RMA Risk Management & Rating Association e.V. und der Zeitschrift für Risikomanagement. Zudem ist Vanini Mitherausgeberin der Fachzeitschrift „REthinking Finance“. Sie verfügt über eine umfangreiche Beratungs- und Forschungserfahrung an der Schnittstelle zwischen Controlling und Risikomanagement und ist Autorin zahlreicher Lehrbücher und Fachveröffentlichungen.

2. Dezember 2021 (13:00 bis 16:30 Uhr)
Volkswirtschaftliche Krisen - Quelle möglicher bestandsgefährdender Entwicklungen (Online-Seminar)

Leiter des Online-Seminars ist Prof. Dr. Werner Gleißner, Vorstand der FutureValue Group AG. Neben seiner Vorstandstätigkeit ist er unter anderem Honorarprofessor für Betriebswirtschaftslehre (insbesondere Risikomanagement) an der Technischen Universität Dresden. Seine Forschungs- und Tätigkeitsschwerpunkte liegen im Risikomanagement sowie in Bewertungs- und Rating-Verfahren. Hinzu kommen weitere Schwerpunkte - von der Strategieentwicklung über die Weiterentwicklung von Methoden zur wertorientierten Unternehmenssteuerung bis zum Kapitalanlagemanagement.

21. und 28. Januar 2022 (jeweils 9:00 bis 13:00 Uhr)
Nachhaltigkeit und Corporate Survival - Neue Herausforderungen an das Risikomanagement erfolgreicher Organisationen (Online-Seminar/Workshop)

Die beiden Online-Seminare mit Workshop-Elementen werden durchgeführt von Dr. Andreas Kempf, seit 2005 Senior Vice President der Carl Zeiss AG und Mitglied des Group Leadership Teams. Er verantwortet die Themen Revision, Risikomanagement, Internes Kontrollsystem und Managementsysteme und deren unternehmerische Gestaltung in der ZEISS Gruppe. In seiner Funktion entwickelte und etablierte er auch den „Verantwortung bei ZEISS“ Ansatz zur Strategie und Umsetzung von Nachhaltigkeit im Unternehmen. Zudem ist Kempf unter anderem Beirat der Risk Management & Rating Association.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten unter:
https://rma-ev.org/aus-weiterbildung/rma-seminare

Über die RMA
Die RMA Risk Management & Rating Association e.V. ist die unabhängige Interessenvertretung für die Themen Risikomanagement und Rating im deutschsprachigen Raum. Hervorgegangenen aus der Risk Management Association e.V. (RMA) und dem Bundesverband der Ratinganalysten e. V. (BdRA) ist der Verband Kompetenzpartner, Impulsgeber und erster Ansprechpartner für Informationen, den unternehmensübergreifenden Dialog sowie die Weiterentwicklung des Risikomanagements und Ratings. Maßgeblich unterstützt wird der Wissenstransfer durch die RMA Rating & Risk Academy GmbH - als Teil der RMA.

Mit seinem Risk Management Congress veranstaltet der Verband jährlich eine international anerkannte Fachtagung zum Thema Risikomanagement. Zusätzliche Regionalkonferenzen vervollständigen das Tagungsangebot. Sitz des Verbandes ist München. Vorstandsvorsitzender ist Ralf Kimpel.

Weitere Informationen unter: https://www.rma-ev.org


München - Veröffentlicht von pressrelations