Seine LRS-Förderung bietet Studienkreis jetzt auch online an
PR-Gateway
PR-Gateway

Vom Experiment zum Fördermodell

24.02.2022, 15:34

Studienkreis bietet LRS-Lerntherapie jetzt auch online an

Bis zu zehn Prozent aller Schülerinnen und Schüler haben eine Lese-Rechtschreibschwäche (LRS). Sie benötigen eine spezielle Förderung, die über das hinausgeht, was im normalen Deutschunterricht möglich ist. Institute wie die LRS- und Dyskalkulie-Zentren des Studienkreises helfen den Kindern und Jugendlichen deshalb mit einer speziellen, individuellen Förderung. Die bietet das Institut nun wahlweise auch online an.

"Als es in der Pandemie zu Schulschließungen kam, konnten auch unsere Zentren zeitweilig keine Präsenzförderung anbieten", erzählt Alexandra Gaber, zertifizierte LRS-Trainerin und pädagogische Leiterin für Online-LRS beim Studienkreis. "Wir haben uns deshalb dazu entschlossen, auf Online-Förderung umzustellen, zumal Kinder mit einer LRS in der Coronazeit ganz besondere Probleme hatten, eine angemessene Unterstützung zu erhalten. Zu unserer Freude war das Feedback der Kinder und Eltern auf diese Alternative sehr positiv."

Daher hat sich der Studienkreis entschieden, aus dem vorübergehenden Experiment ein reguläres Angebot zu entwickeln. Und so erhalten Kinder und Jugendliche mit einer Lese-Rechtschreibschwäche ab sofort nicht nur Hilfe in den bundesweit mehr als 90 Zentren, sondern auch online.

Die Online-Lerntherapie bietet der Studienkreis für Schülerinnen und Schüler ab dem 5. Schuljahr an - in Einzelfällen können auch jüngere Kinder teilnehmen. Wie in seinen LRS- und Dyskalkulie-Zentren kommt beim Studienkreis auch in der Online-Lerntherapie das Studienkreis-Förderkonzept zum Einsatz. Nach einer individuellen Beratung durch die pädagogische Leitung vereinbaren Eltern einen Termin zur Online-Testung ihres Kindes. Die dazu erforderlichen Materialien erhalten die Familien per Post.

Das Auswertungsgespräch führt die pädagogische Leitung mit den Eltern online oder per Telefon. Die Lerntherapie findet in der Regel einmal wöchentlich in einer Einzelstunde à 45 Minuten statt. Die Förderung erhalten die Kinder und Jugendlichen von einer speziell für die Online-LRS-Förderung ausgebildeten Lehrkraft, die nach einem auf jedes Kind zugeschnittenen Förderplan arbeitet. "In den Förderstunden kommunizieren Kind und Lehrkraft direkt per Video und Audio. Dabei kommt eine virtuelle Tafel zum Einsatz", erklärt Lerntherapeutin Alexandra Gaber. "Zusätzlich stellen wir den Schülerinnen und Schülern alle benötigten Unterlagen und Lernmaterialien zum Ausdrucken zur Verfügung, damit sie jederzeit die Inhalte auch mit Hand und Stift bearbeiten können."

Auch Tobias Lampe, Leiter der Studienkreis Online-Nachhilfe, die seit über zehn Jahren Kinder und Jugendliche erfolgreich in der Online-Einzelnachhilfe unterrichtet, freut sich über die Ausweitung des Angebots: "Spätestens seit der Corona-Pandemie hat die Nutzung von Online-Nachhilfe-Angeboten in Deutschland massiv zugenommen. Uns ist wichtig, dass wir unsere Schülerinnen und Schüler nicht nur in klassischen Fächern unterstützen, sondern auch auf ihre individuellen Bedürfnisse eingehen. Mit unserem Lernkonzept und unseren Expertinnen und Experten ist das möglich und macht den Studienkreis einzigartig".

Weitere Informationen: LRS-Lerntherapie online - Studienkreis.de ( https://www.studienkreis.de/lernfoerderung/lese-rechtschreibschwaeche/online/)


Grevenbroich - Veröffentlicht von pressrelations