Wales imposanter Norden – Wo Mount Everest auf Dolce Vita und Britische Krone trifft
25.03.2019, 14:19
  • Naturparadies voller Berge und Küste mit idealen Wanderbedingungen
  • Mehr Burgen pro Quadratkilometer als irgendwo sonst auf der Welt
  • TUI Wolters Reisen präsentiert Highlights auf zwölftägiger Autoreise
„Berge, die das Herz zum Singen bringen“ - so beschreibt der Reiseführer „Lonely Planet“ Wales und vergab vor allem für den malerischen Norden den „Best In Travel Award 2017“. Gerade einmal so groß wie Hessen besteht Wales zu 20 % aus eindrucksvollen Nationalparks und punktet vor allem bei Wanderern mit seiner einzigartigen Natur. Der Nationalpark Snowdonia rund um Wales höchsten Berg, der Mount Snowdon, gehört zu den Aushängeschildern im Land des Drachens. Wer den Gipfel erklimmen möchte, tut dies am bequemsten mit der Snowdon Mountain Railway, der einzigen Zahnradbahn in Großbritannien. Der Park bietet zudem ideale Bedingungen für Wanderungen mit unterschiedlichsten Herausforderungen. Schon Sir Edmund Hillary trainierte hier für seine Erstbesteigung des Mount Everest. Für einen ausgiebigen Spaziergang ist das viktorianische Seebad Llandudno mit seiner langen Pier und den eleganten Bauwerken die richtige Adresse, oder auch die herrlichen Sandstrände auf der Halbinsel Llyn. Etwas weiter südlich erinnert der kleine mediterran anmutende Ort Portmeirion an die italienischen Dörfer an der Amalfiküste. Ab 1925 schuf der Architekt Sir Bertram Clough Williams-Ellis hier ein künstliches Dorf mit Gebäuden, die er vor dem Verfall rettete. Ein ganz anderes Flair im Vergleich zum mittelalterlichen Städtchen Conwy, wo das imposante Conwy Castle das Stadtbild prägt. Die Burg wurde Ende des 13. Jahrhunderts von King Edward I. von England errichtet. Zusammen mit den Burgen Caernarfon, Beaumaris und Harlech Castle sind die vier imposanten Bauten Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.

Sowieso beeindruckt Wales mit mehr als 600 Schlössern und Burgen und verfügt damit über die höchste Dichte pro Quadratkilometer weltweit. Doch nicht nur der Norden, sondern das ganze Land bietet eindrucksvolle Natur und kulturelle Highlights.

Die zwölftägige Relax-Autorundreise „Wales entspannt“ präsentiert neben allen Highlights in Nordwales auch die im Süden gelegenen Nationalparks Brecon Beacons und Pembrokeshire. Die Halbinsel Gower und die walisische Hauptstadt Cardiff sind weitere Stationen. Aufgrund kurzer Tagesetappen und Mehrfachübernachtungen haben die Gäste viel Zeit zur eigenen Verfügung und können Wales entspannt entdecken. Die Reise ist mit täglicher Anreise pro Person ab 849 Euro buchbar, inklusive Flug und Mietwagen schon ab 1.363 Euro. Für alle Neubuchungen bis zum 31. März 2019 bietet TUI Wolters Reisen für alle Großbritannien- und Irland Reisen flexiblere Stornobedingungen an. Bis 31 Tage vor Reiseantritt können Kunden ihre gebuchte Reise kostenlos stornieren.

Alle Informationen zum Angebot erhalten Sie in allen TUI Reisebüros oder auf www.tui-wolters.de.
Diese Meldung und eine Bildergalerie finden Sie unter Presse auf www.wolters-reisen.de/presse/aktuelles
 

Kontakt:
TUI AG
Karl-Wiechert-Allee 4
30625 Hannover

Telefon: 05 11 - 566 000
Telefax: 05 11 - 566 1901
Mail: info@tui.com
URL: http://www.tui-group.com



Hannover - Veröffentlicht von pressrelations


Druckversion
© 2019 pressrelations GmbH - Impressum | AGB | Datenschutz
YouTube
Twitter
Facebook
pressrelations auf