Weekend Unlimited LIVE feiert in New York City
11.01.2019, 09:08
LIVE-Veranstaltung mit DJ-Set von Snoop Dogg feiert die Ankündigung des New Yorker Gouverneurs Cuomo hinsichtlich Cannabis für Genusszwecke

Weekend Unlimited USA Inc. feierte durch seine Veranstaltungsabteilung Weekend Unlimited LIVE die Ankündigung des Gouverneurs Andrew M. Cuomo, dass er sich im nächsten Jahr für die Legalisierung von Marihuana für Genusszwecke einsetzen wird. Dieser Schritt könnte zu einem Umsatz von mehr als 1,7 Milliarden Dollar führen und New York in Einklang mit mehreren benachbarten Bundesstaaten bringen.

Weekend Unlimited LIVE richtete am 9. Januar eine hochkarätig besuchte Veranstaltung in New York City aus. Die Veranstaltung mit einem DJ-Set von Snoop Dog fand im neuesten Hotspot von NYC statt, der POMONA & SAVAGE LOUNGE.

Neben Snoop Dogg waren auch der ehemalige NFL-Spieler und Cannabis-Verfechter Jack Brewer, der Gastronom Barry Mullineaux, Impresario Carlos Antonio, der ehemalige NFL-Spieler Sergio Brown, Ramona Singer und Sonja Morgan aus der Reality-TV-Serie Real Housewives, Ramona Rizzo aus der TV-Serie Mob Wives, Miss New York USA 2018 Genesis Camila Suero, Terrence J und DJ Whoo Kid anwesend.

Weekend Unlimited LIVE ist ein Konzept für Live-Veranstaltungen wie Konzerte, Musikfestivals, exklusive Partys, Promi- und Wohltätigkeitsveranstaltungen sowie andere Sonderveranstaltungen zur Steigerung der Bekanntheit seiner Produkte und Marken.

Weekend Unlimited LIVE freut sich darauf, gemeinsam mit Carlos Antonio Productions aus New York City weitere Veranstaltungen zu entwickeln und auszurichten.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Paul Chu, President und CEO
Telefon: 1 (236) 317-2812 - 1(888) 556-YOLO (9656) (gebührenfrei in Nordamerika)
E-Mail: IR@weekendunlimited.com

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung könnten zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die beträchtliche bekannte und unbekannte Risiken und Ungewissheiten in sich bergen. Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Aussagen hinsichtlich der zukünftigen Finanzlage, der Geschäftsstrategie, der Verwendung von Einnahmen, der Vision des Unternehmens, geplanter Erwerbe, Partnerschaften, Joint Ventures, strategischer Allianzen oder Kooperationen, Budgets, Kosten, Pläne und Ziele des Unternehmens. Solche zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die aktuellen Ansichten des Managements wider und basieren auf Informationen, die dem Management zurzeit zur Verfügung stehen. Oftmals, jedoch nicht immer, können zukunftsgerichtete Aussagen durch die Verwendung von Begriffen wie plant, erwartet, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, glaubt oder Variationen solcher Begriffe und Phrasen (einschließlich deren Verneinung), oder durch Aussagen, wonach bestimmte Aktionen eintreffen könnten, sollten, würden oder werden, identifiziert werden. Eine Reihe von bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren könnte dazu führen, dass sich tatsächliche Ergebnisse oder Leistungen erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Informationen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen zahlreichen Risiken und Ungewissheiten, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf die Auswirkungen der allgemeinen Wirtschaftslage, das Branchenumfeld und die Abhängigkeit von behördlichen Genehmigungen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass sich die Annahmen bei der Erstellung solcher Informationen als ungenau erweisen könnten, obwohl sie zum Zeitpunkt der Erstellung als vernünftig erachtet wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen sollten daher nicht als verlässlich angesehen werden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, seine zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten - weder infolge neuer Informationen noch infolge zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen -, sofern dies nicht von den Wertpapiergesetzen vorgeschrieben wird.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Veröffentlicht von pressrelations


Druckversion
© 2019 pressrelations GmbH - Impressum | AGB | Datenschutz
YouTube
Twitter
Facebook
pressrelations auf