Auf der Agritechnica präsentiert Würth Elektronik ICS seine Stromverteiler-Lösungen: REDline Power Boxes sowie HV PDU 600 (Bildquelle: Würth Elektronik ICS)

Würth Elektronik ICS auf der Agritechnica 2019 – Innovative Lösungen für Landmaschinen

05.11.2019, 16:44


Wenn sich vom 10. bis 16. November 2019 Agrartechnikexperten aus aller Welt in Hannover versammeln, präsentiert auch die Würth Elektronik ICS wieder innovative Systemlösungen für die Leistungsverteilung, Signalübertragung und Steuerung, Anzeige und Bedienung von Funktionen in Landmaschinen. Am Stand B47 in Halle 17 der Agritechnica zeigt Würth Elektronik ICS die REDline Power Boxes, die als modulare Plattform eine schnelle Entwicklung individueller Stromverteiler ermöglichen. Außerdem stellt das Unternehmen mit der HV PDU 600 eine neue Lösung für die Stromverteilung in Elektro- und Hybridfahrzeugen vor.

Die REDline Power Boxes sind plattformbasierte Stromverteilerlösungen für mobile Maschinen. Sie zeichnen sich unter anderem durch eine kurze Time-to-Market, hohe Wirtschaftlichkeit, Modularität und ein überzeugendes Servicekonzept aus. Durch die modulare Plattform werden verschiedene grundsätzliche Anforderungen hinsichtlich der Leistungs- und Signalverteilung sowie der Einbausituation abgedeckt. Drei neue REDline Power Boxes - Twin, M Plus und Mini - werden auf der Agritechnica vorgestellt.

Sicherer Umgang mit hohen Spannungen und Strömen
Würth Elektronik ICS hat eine Lösung für die Stromverteilung bis 600 Volt und 200 Ampere für Elektro- und Hybridfahrzeuge entwickelt. Sie ermöglicht die elektrische Verbindung zwischen Batterie, On-Board-Charger, Motor und sonstigen Verbrauchern wie Heizer, DC-DC-Wandler etc. Die Kombination aus Powerelementen, Leiterplatte und Stromschiene sowie thermisch und mechanisch stabilen Einpressverbindungen ermöglicht die optimale Integration von HV-/Hochstromkomponenten. Die neue HV Power Distribution Unit ermöglicht die sichere Anbindung mit HV-Interlock-Steckverbindern sowie die Eliminierung eines Großteils der hart geschirmten Kabel.

„Themen wie Digitalisierung und eMobility aber auch die Verkürzung der Entwicklungszyklen gewinnen für Hersteller in der Landmaschinenbranche zunehmend an Relevanz. Dennoch ist es für unsere Kunden weiterhin wichtig, robuste und gleichzeitig wirtschaftliche Lösungen zu erhalten“, erklärt Jean-Baptiste Delcroix, Produktmanager bei Würth Elektronik ICS. „Um diese Anforderung zu erfüllen, hat Würth Elektronik ICS verschiedene plattformbasierte Lösungen wie die REDline Power Boxes oder WEcabin Displays im Portfolio. Damit bieten wir robuste, langlebige Lösungen für Stromverteilung, Steuerung sowie Anzeige und Bedienung von Funktionen mit kurzen Entwicklungszeiten und einer hohen Wirtschaftlichkeit.“

Über Würth Elektronik ICS GmbH & Co. KG
Würth Elektronik ICS ist Systemanbieter für elektromechanische und elektronische Lösungen zur Signal- und Stromverteilung, Steuerung von Funktionen sowie von Anzeige- und Bedienlösungen. Seit 1984 als Teil der Würth Elektronik Gruppe am Markt, verzeichnet die ICS aktuell über 400 Mitarbeiter und einen Jahresumsatz von mehr als 75 Millionen Euro. Stammsitz des Unternehmens ist Niedernhall (Deutschland). Weitere Niederlassungen finden sich in Frankreich, den USA und Indien. Zu den Hauptkunden zählen namhafte Hersteller von Bau- und Landwirtschaftsmaschinen sowie Nutzfahrzeugen. Aber auch Branchen wie Industrietechnik oder erneuerbare Energien profitieren von den Produkten und Services der ICS.
Weitere Informationen unter www.we-online.de/ics

Würth Elektronik ICS GmbH & Co. KG
Sandra Herter
Gewerbepark Waldzimmern
Würthstraße 1
74676 Niedernhall
Deutschland
Tel.: +49 7940 9810-1503
E-Mail: sandra.herter@we-online.de
Homepage: www.we-online.de/ics


Niedernhall - Veröffentlicht von pressrelations


zurück
Druckversion