Application Note Nr. 98: Auswirkungen auf die Abblockqualität von Filterkondensatoren. Bildquelle: Würth Elektronik
Würth Elektronik eiSos
Würth Elektronik eiSos

Würth Elektronik veröffentlicht Application Note zu Abblockkondensatoren - Hochfrequente Störströme bestmöglich reduzieren

13.07.2022, 14:13


In ihren Application Notes geht Würth Elektronik Herausforderungen im Design von Schaltungen auf den Grund und gibt Tipps für die Praxis. Die neue Application Note ANP098 „Auswirkung von Layout, Vias und Bauform auf die Abblockqualität von Filterkondensatoren“ (www.we-online.de/ANP098) widmet sich den Abblockkondensatoren, die höhere Frequenzen aus dem Signalpfad filtern, indem sie die eine Gleichspannung überlagernden HF-Signale gegen Masse ableiten. Mit realen Messungen und praxisnahen Simulationen werden zudem PCB-Layout-Techniken zu mehrstufigen Filter- und Abblockkondensatoren aufgegriffen, die sich für Versorgungspins digitaler ICs eignen.

Autor der Untersuchung ist Field Application Engineer Andreas Nadler. Er ist bei Würth Elektronik eiSos in der Business Unit für passive und aktive Bauelemente zuständig für den EMV-konformen Entwurf von Stromversorgungen und die Entstörung elektronischer Baugruppen. Nadler beschreibt in seiner AppNote die Auswirkungen von Layout, Vias und Bauform auf die Abblockqualität von Filter-Kondensatoren. Das Thema wird sonst in der Fachliteratur in der Regel nur theoretisch behandelt.
Abblockkondensatoren an Versorgungspins haben grundsätzlich die Aufgabe, die getaktete Stromschleife der digitalen Schaltkreise mithilfe einer niedrigen Impedanz lokal kurzzuschließen. Dadurch werden die abgestrahlte magnetische Feldstärke und die in die Versorgungsspannungsebene eingekoppelten HF-Störströme reduziert. Werden Kondensatoren hinsichtlich ihrer Impedanzkurve optimal gewählt und richtig an den VCC-Pins platziert, kann das den getakteten HF-Strom bestmöglich abblocken.

Fehler vermeiden
Ziel der neuen AppNote ANP098 ist es, zu zeigen, welchen Einfluss die MLCC-Bauform, die Anzahl der Masse-Vias und die Platzierung der Filter-Bauteile zueinander haben. Zudem wird deutlich, wie man sich mit einer unglücklichen Dimensionierung von Kondensatorbänken unerwartete Probleme einhandeln kann. Die Application Note steht ab sofort zum Download bereit unter www.we-online.de/ANP098.

Über die Würth Elektronik eiSos Gruppe
Die Würth Elektronik eiSos Gruppe ist Hersteller elektronischer und elektromechanischer Bauelemente für die Elektronikindustrie und Technologie-Enabler für zukunftsweisende Elektroniklösungen. Würth Elektronik eiSos ist einer der größten europäischen Hersteller von passiven Bauteilen und in 50 Ländern aktiv. Fertigungsstandorte in Europa, Asien und Nordamerika versorgen die weltweit wachsende Kundenzahl.
Das Produktprogramm umfasst EMV-Komponenten, Induktivitäten, Übertrager, HF-Bauteile, Varistoren, Kondensatoren, Widerstände, Quarze, Oszillatoren, Power Module, Wireless Power Transfer, LEDs, Sensoren, Steckverbinder, Stromversorgungselemente, Schalter, Taster, Verbindungstechnik, Sicherungshalter sowie Lösungen zur drahtlosen Datenübertragung.
Die Verfügbarkeit ab Lager aller Katalogbauteile ohne Mindestbestellmenge, kostenlose Muster und umfangreicher Support durch technische Vertriebsmitarbeitende und Auswahltools prägen die einzigartige Service-Orientierung des Unternehmens.
Würth Elektronik ist Teil der Würth-Gruppe, dem Weltmarktführer für Montage- und Befestigungstechnik. Das Unternehmen beschäftigt 8 000 Mitarbeitende und hat im Jahr 2021 einen Umsatz von 1,09 Milliarden Euro erwirtschaftet.
Würth Elektronik: more than you expect!
Weitere Informationen unter www.we-online.com


Pressekontakt:
Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG
Sarah Hurst
Max-Eyth-Straße 1
74638 Waldenburg
Telefon: +49 7942 945-5186
E-Mail: sarah.hurst@we-online.de



Waldenburg - Veröffentlicht von pressrelations