Über moderne, standardisierte Gebäudekommunikationssysteme wie dem KNX-Feldbus tauschen die Systeme Daten aus, lesen Messdaten ab und senden Steuerbefehle.
inpotron
inpotron

Zuverlässige, individuelle Stromversorgungen für das intelligente Gewerbegebäude

07.03.2019, 09:49

Den Begriff „Smart Home“ kennt heute jeder, aber nicht nur Eigenheime werden intelligent. Auch Büro- und Gewerbegebäude stützen sich zunehmend auf ausgefeilte elektronische Systeme zur Überwachung und Steuerung vieler Funktionen, von der Klimatisierung über die Beleuchtung und Zugangskontrolle bis hin zur Sicherstellung der Stromversorgung. Automatische, sensorgesteuerte Jalousiensteuerungen regeln über den Lichteinfall die Raumhelligkeit und über die einfallende Sonnenstrahlung auch die Temperatur. Gekoppelt sind diese Systeme mit den Klimaanlagen für das optimale Arbeitsklima. Um sinnvolle Ergebnisse zu erzielen, sind all diese Systeme datentechnisch miteinander verbunden. Über moderne, standardisierte Gebäudekommunikationssysteme wie dem KNX-Feldbus tauschen sie Daten aus, lesen Messdaten ab und senden Steuerbefehle. Ein weiteres Element des intelligenten Bürogebäudes ist die Zugangskontrolle mit Komponenten wie Kartenleser, Steuergeräten, Aktuatoren oder Drehtürantrieben. Selbstverständlich sind auch diese Komponenten untereinander und mit der Haustechnik über Datenleitungen und Feldbusse miteinander verknüpft.

All diese Geräte, Sensoren, und Aktoren benötigen individuelle, aufgabengerecht, maßgeschneiderte Stromversorgungen. Damit sie funktionieren können, sind aber nicht nur lokale Netzteile erforderlich, die im Gerät selbst die Netzspannung auf die von Elektronik und Aktoren benötigte Gleich- und Kleinspannungen umsetzen. Intelligente Gebäude benötigen noch mehr: Ihre Stromversorgung muss ausfallsicher ausgelegt sein; im Falle eines Ausfalls auf der Stromversorgerseite muss blitzschnell auf eine batterie- oder akkugestützte Notstromversorgung umgeschaltet werden. Auch hier gilt: Diese Notstromaggregate sind mit der Haustechnik vernetzt. Die Stromversorgung eines Gewerbegebäudes erfordert damit hochkomplexe und sehr individuelle Systeme und Anlagen, die nur mit einem erheblichen Maß an Knowhow und Applikationswissen entwickelt und bereitgestellt werden können. Die Firma inpotron Schaltnetzteile GmbH ist der richtige Ansprechpartner für solche Systeme: Mit ihrem beratungsorientierten Geschäftsmodell und ihrer Expertise in der Entwicklung und Fertigung maßgeschneiderter, projektspezifischer Stromversorgungen liefert inpotron für jede Anwendung der Gebäudesystemtechnik die exakt passende Stromversorgung. inpotrons Spezialität sind kompakte Schaltnetzteile, die aufgrund ihrer hohen Energieeffizienz ohne zusätzliche Lüfter zur Kühlung auskommen und eine lange Betriebslebensdauer garantieren. „Wir verfügen nicht nur über große Entwicklungslaboratorien mit modernster Technik, sondern auch über langjährige Erfahrung mit internationalen Zulassungen und Standards“, sagt inpotron-Geschäftsführer Hermann Püthe. „Unsere Kunden profitieren damit von der Expertise eines spezialisierten Technologieunternehmens ebenso wie von unserer flexiblen und agilen Fertigung.“

Weitere Informationen erhalten Sie bei:
inpotron Schaltnetzteile GmbH
Hebelsteinstr. 5
78247 Hilzingen

Telefon 07731 9757-0
E-Mail info@inpotron.com
Internet www.inpotron.com


Hilzingen - Veröffentlicht von pressrelations